Handarbeit

Entführung ins Reich der Heilpflanzen und Kräuter: Knau lädt am 14. Juni zur Landpartie

Sommertag in das Reich der Heilpflanzen und Kräuter entführen. Thematische Führungen geben Einblicke in die Bauhistorie des Renaissanceschlosses.
Knau. Der Förderkreis Rittergut Knau lädt nach zwölf Jahren zu einer Neuauflage des Kräuterfestes mit dem Titel “Landpartie – Das Reich der Pflanzen und Kräuter” ein. Die Großveranstaltung findet am 14. Juni ab 11 Uhr statt.

“An diesem Tag möchten wir die Besucher in das Reich der Heilpflanzen und Kräuter entführen. Stets auf der Suche nach dem Neuen im Alten teilt unsere­ Küchenmaistrey in diesem Jahr altes Kräuterwissen mit den Besucher”, erklärt Thomas Wunsch, Vorsitzender des Förderkreises Rittergut Knau.

Passend dazu werden auf dem Kräutermarkt Köstlichkeiten nach historischer Rezeptur, allerlei Tinkturen und Wässerchen sowie Pflanzen feilgeboten. Auch altes Handwerk kann selbst erprobt werden. Der Garten in all seinen Facetten kann in Kräuterwanderungen, Wilder Küche, Picknick oder in einer abendlichen Gartenlesung erkundet werden. Thematische Führungen geben Einblicke in die Bauhistorie des Renaissanceschlosses.

Im Gutshof, Park und der Umgebung wird es in der Zeit von 11 bis 18 Uhr einen Kräutermarkt mit alten Heilpflanzen, Gemüse, Tinkturen, Cremes und Elixiere nach historischer Rezeptur, handgeschmiedete Pflanzenstäbe und antiquarische Gartenliteratur geben, ebenso einen Handwerkermarkt und das Kinderprogramm. So wird das Ernährungsprojekt des Bildungszentrums vorgestellt. Um 11 Uhr startet hier eine 90-minütige geführte Wanderung, um 12.45 Uhr eine Führung durch den Gutspark unter dem Motto “Symbole der Macht – Freimaurer in Knau”, um 15.30 Uhr die Maskerade mit historischen Tänzen der Kinder und um 17 Uhr die Gartenlesung mit Rainer Hohberg.

Im Pfarrhof und -garten wird in der Zeit zwischen 11 und 15 Uhr Wilde Küche über dem offenen Feuer gekocht und gebacken. Im Ferienhof “Alte Försterei” sind in der Zeit zwischen 11 und 17 Uhr Kneipp-Anwendungen geplant, außerdem ist altes Handwerk zu erleben. Eingebunden in den Tag ist das 4. Schlossfest mit Führungen durch das Renaissanceschloss, in dem auch die Küchenmaistrey Vorträge zur Herstellung von Schönheitsmitteln aus der Natur (11.30 Uhr), Kaffee und Torten nach historischer Rezeptur (13 Uhr) und zur Kräuterküche (16.15 Uhr) hält. Um 19 Uhr findet hier ein Konzert mit “Saitenverkehrt” statt.

via OTZ