Wir über uns.

Ende des Jahres 1998 stand die Gemeinde Knau vor der schwierigen Entscheidung das Rittergut Knau als Eigentümerin zu erwerben oder es von der damaligen Treuhand meistbietend versteigern zu lassen. Bei einer Versteigerung wäre der Erhalt dieser kulturhistorisch bedeu-tenden Anlage ungewiß gewesen. Deshalb entschied sich die Gemeinde die Anlage in ihrer Gesamtheit zu erwerben und einer zeitgemäßen Nutzung zuzuführen. Zur Unterstützung dieser anspruchsvollen Zielsetzung wurde im Februar 1999 der Förderkreis Rittergut Knau gegründet. Die Arbeit des Förderkreis steht unter dem Motto: “Altes bewahren, damit neues entsteht” — Neues Leben in alten Mauern
Ziel ist es durch die denkmalgerechte Sanierung das Rittergut zu erhalten und durch eine möglichst vielseitige Nutzung wieder ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum mit regionaler Ausstrahlung entstehen zu lassen. Unsere Projektseite bietet einen Überblick unserer bisherigen Aktivitäten zum Erhalt des historischen Ensembles. Auf Grund der Größe des Areals ist eine multifunktionale Nutzung möglich. Der ländliche Raum und das Umland wird bewußt in die Gesamtplanung einbezogen.

Der Vorstand

Thomas Wunsch (Vorsitzender)
Peter Künzel (Stellvertreter)
Dirk Heinrich (Schatzmeister)
Dr. Friedrich Benzig (Revisor)
Sabine Berner, Peter Künzel, Reinhild Lapczyna und Dietmar Fügmann